Wer hat die Nase vorne auf dem Weg nach Tokio?

Wer hat die Nase vorne auf dem Weg nach Tokio?

Für das Team Deutschland-Achter geht es in großen Schritten auf die ersten Entscheidungen im neuen Jahr zu. Am Freitag müssen die Ruderer den 2.000-Meter-Ergotest hinter sich bringen und sich danach acht Tage lang in Montemor-o-Velho in Portugal bei Ausscheidungsrennen erst im Zweier, dann im Vierer beweisen. Anschließend wird bereits die Auswahl getroffen, wer auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio im Deutschland-Achter, im Vierer und im Zweier ohne Steuermann sitzen wird.

Neun Duos wollen zu Olympia;

Auf der Homepage des Teams DEUTSCHLANDACHTER

https://deutschlandachter.de/2020/01/21/wer-hat-die-nase-vorne-auf-dem-weg-nach-tokio/

werden in drei Teilen die konkurrierenden Zweier vorgestellt. Im zweiten Teil steht das Team Paul Gebauer/Wolf-Niclas Schröder im Fokus.

Paul Gebauer und Wolf-Niclas Schröder bilden das jüngste Duo im Feld. Trotzdem haben sie als Zweier-Team mit die meiste Erfahrung, denn die Berliner rudern – mit kurzer Unterbrechung – seit sieben Jahren zusammen. 2014 wurden sie gemeinsam Junioren-Weltmeister im Vierer, 2015 im ersten U23-Jahr WM-Fünfter im Zweier und 2016 – trotz eines viralen Infekts von Gebauer – erneut Fünfter bei der U23-WM, diesmal im Vierer ohne Steuermann.

Im Team Deutschland-Achter haben sie 2017 ihren Durchbruch gefeiert. Nach einem vierten Platz bei den Kleinbootmeisterschaften gelang der Sprung in den Vierer. In der vergangenen Saison wurden sie erstmals mit anderen Partnern ins Boot gesetzt. Am Ende durfte doch wieder die eingespielte Kombination ran: Das Duo fand mit neuem Input schnell zusammen und durfte bei der WM im Zweier um die Olympia-Tickets kämpfen, was sie leider knapp verpassten. Doch das letzte Kapitel in dieser Geschichte ist noch lange nicht geschrieben.

Die nächsten Termine

26.01. – 02.02.2020:  Trainingslager mit Überprüfungen im Zweier und Vierer in Montemor-o-Velho/Portugal

03.02. – 13.02 .2020:  Trainingslager in Lago Azul/Portugal

01.03. – 16.03.2020:   Trainingslager in Gavirate/Italien

 

error: Content is protected !!