Silbermedaille für Elisabeth Mainz bei der EM

Die Leistung des deutschen LGW-Doppelvierers ist trotz des Zwei-Boote-Felds in hohe Maße  anerkennenswert.

Glückwunsch an Elisabeth Mainz, die in diesem Jahr erneut eine Silbermedaille auf einer internationalen Meisterschaft erringen konnte.
Der DRV berichtet:

Silber für den LW4x

Silber für Marion Reichardt, Cosima Clotten, Elisabeth Mainz und Katrin Volk (SC DHfK Leipzig e.V. Abtlg. Rudern/Neusser RV/RU Arkona Berlin/ RC Undine Radolfzell) im leichten Frauen-Doppelvierer. Im Zwei-Boote-Finale traf das deutsche Quartett auf die Weltmeisterinnen aus Italien. Im Gegensatz zum Bahnverteilungsrennen am Vortag, bei dem die Italienerinnen schon früh einen größeren Vorsprung auf das deutsche Boot rausruderten, hielten die Deutschen heute lange Zeit gut dagegen.  Erst kurz vor der 1.500-m-Marke löste sich das Boot aus Italien und zog Meter für Meter davon. Am Ende betrug der Rückstand auf Gold etwas mehr als sechs Sekunden. „Für die kurze Vorbereitungszeit, die wir hatten, war es ein echt gutes Rennen. Wir haben gut gekämpft. Bei einem Zwei-Boote-Feld ist es immer schwierig, vor allem wenn man die Weltmeisterin im Lauf hat“, so Schlagfrau Katrin Volk.

 

error: Content is protected !!