Rangliste in Berlin

Alex hat alles im Blick

Nach einer äußerst langen „nicht-Saison“ gab es seitens des LRV und unserer Landestrainer den Lichtblick einer Leistungsüberprüfung, in der sich alle Berliner B-Junioren messen können. Erstes Ziel dieser Rangliste war es, eine konkurrenzfähige Berliner Mannschaft für die dann noch geplante „Ersatz-Meisterschaft“ zu bilden. Schlussendlich wurde daraus das Ziel, eine konkurrenzfähige Berliner Mannschaft für den Junior-B-Städtekampf gegen Hamburg, Rostock, Dresden, Potsdam, Bremen und Lübeck zu bilden. Dieser sollte am ersten Oktoberwochenende in Hamburg stattfinden.

Diese Rangliste wurde aus drei einzelnen Faktoren ermittelt. Zunächst sollten alle Sportler dezentral einen 2.000M-Wert auf dem Ergometer abliefern. Dazu kam der für uns verantwortliche Landestrainer Marc Swienty in den Verein, um die Werte abzunehmen. Am Freitag, den 04. September trafen sich dann alle Sportler im Ruderzentrum am Hohenzollernkanal. Dort wurden die Finalläufe durch 1.500M Zeitfahren auf dem Kanal ermittelt. Ähnlich wie bei einem Langstreckentest, sind alle Sportler in einem Abstand von einer Minute die 1.500M auf dem Kanal gescheucht worden. Am nächsten Morgen trafen sich alle in der absoluten Frühe in Grünau, um dort in – aus den Ergebnissen des Zeitfahrens ermittelten Setzungen – die Finalläufe anzutreten. Das Wetter war die meiste Zeit auf unserer Seite, etwas nass wurde es dann schon noch.

Von uns gingen Leona Rose, Gabor Stephan, Constantin Steger, Damian Kern, Eddy Schmieske und Fares Sehouli an den Start. Constantin, Fares und Eddy mussten als Leichtgewichte bei den Schwergewichten an den Start gehen, wurden aber separat gewertet. Die Städtekampfmannschaft sollte aus den neun schnellsten Schwergewichten und den fünf schnellsten Leichtgewichten beider Geschlechter gebildet werden.

Gabor ruderte sich ohne Probleme in die Städtekampfmannschaft und stellte sich mit einem guten zweiten Platz sehr solide dar. Constantin erreichte ohne Anstände den vierten Platz bei den Leichtgewichten. Ebenso dort erreichten Eddy den zweiten und Fares den ersten Platz auf der Berliner Rangliste! Hervorzuheben ist, dass Fares als Leichtgewicht mit einem gesamt achten Platz ebenso bei den Schwergewichten in die Mannschaft gekommen wäre.

Damit standen unsere Sportler in folgenden Mannschaften für den Städtekampf in Hamburg fest.
Gabor wird im Achter mit Steuermann, gesteuerten Doppelvierer und Einer an den Start gehen.
Fares, Eddy und Constantin werden mit André Albrecht vom BRC im gesteuerten Doppelvierer an den Start gehen. An den Steuerseilen: unsere Alev Gündüz! Ferner stellen Constantin und Eddy den Doppelzweier, sowie Fares den ersten Einer.

Wir wünschen viel Erfolg!

Alex Teichmann

error: Content is protected !!