Jugendaktivitäten kurz vor dem Lockdown

Kurz vor den erneuten Einschränkungen des Ruderbetriebs ab dem 02.11.2020 konnte die Jugendabteilung noch zwei schöne Veranstaltungen auf die Beine stellen.

Am Abend des 30.10. luden Rebecca und Lea zum Halloween-Rudern ein. Statt des regulären Trainings kamen die Kiner und Jugendlichen zusammen, um gruselige (kontaktfreie) Spiele zu spielen und im Dunkeln schaurig beleuchtet auf der Havel zu rudern. An der Wende gab es jede Menge Süßes für die fleißigen Ruderer.

Um in der aktuellen Situation unser Vereinsabrudern nicht zu einer Massenveranstaltung werden zu lassen, luden wir alle Kinder und Jugendlichen einen Tag zuvor zum Jugendabrudern ein!
Erstmals kamen Kinder und Jugendliche vom Freizeitruderer bis zum Leistungssportler zusammen.
Insgesamt brachten wir fünf Doppelvierer und VIER Achter aufs Wasser – 61 Kinder, Jugendliche und das Betreuerteam starteten gemeinsam vor dem Bootshaus in der Scharfe Lanke und ruderten bis Breitehorn. Die „Armada“ bot ein beeindruckendes Bild. Mit einem dreifachen Hipp-Hipp-Hurra wurde die Saison 2020 würdevoll beendet.

Im Zuge des Jugendabruderns erwiesen die Anwesenden ihren Trainern Sandra Grote, Louisa Neuland und Alexander Teichmann mit einem tosenden Applaus die Ehre, während Christian Krabel im Namen des Vorstandes den dreien als Anerkennung für ihre hervorragenden Leistungen im Jahr 2020 eine Urkunde überreichte.
Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass keine Sportler uns aufgrund der besonderen Lage verließen und auf den wenigen Wettkämpfen tolle Ergebnisse erzielt wurden.
Vielen Dank nochmals hierfür!

error: Content is protected !!