Deutschland-Achter mit Niclas Schröder gewinnt

Wolf-Niclas Schröder (Arkona)

Der Deutschland-Achter mit Wolf-Niclas Schröder (Ruder-Union Arkona), Laurits Follert, Olaf Roggensack (RC Tegel), Jakob Schneider, Torben Johannesen, Malte Jakschik, Richard Schmidt, Hannes Ocik und Steuermann Martin Sauer (Berliner Ruder-Club) fuhr beim SH Netz Cup in Rendsburg über die 12,7-Kilometer-Marathon-Strecke einen deutlichen Sieg vor den Booten aus den Niederlanden und Polen heraus.

Auf den letzten drei Kilometern gelang es der Mannschaft um Schlagmann Hannes Ocik, sich deutlich abzusetzen. Unter dem tosenden Applaus der Zuschauer im Rendsburger Kreishafen erhöhte das heimische Team schließlich noch einmal die Schlagfrequenz und packte einen Endspurt „für die Galerie“ aus.

Sehr zufrieden war auch Bundestrainer Uwe Bender: „Die Mannschaft hat es souverän gelöst und taktisch einwandfrei gemacht. Ich hatte nie Bedenken.“

Für Malte Jakschik, Richard Schmidt und Steuermann Martin Sauer war es das letzte Rennen in der deutschen Nationalmannschaft; sie beenden ihre lange und überaus erfolgreiche Karriere.

Glückwunsch!

Kanal-Cup der Männer – in voller Länge

29.08.2021, Sportschau, Das Erste (Video verfügbar bis 29.08.2022, Foto: Detlev Seyb und Maren Derlien)

 

error: Content is protected !!