Bronze für Sofie VARDAKAS bei denen U23-Europameisterschaften in Brest

DRV-Team holt sieben EM-Medaillen

Mit insgesamt sieben Medaillen – viermal Gold und dreimal Bronze – kehren die DRV-Athletinnen und Athleten von der U23-Europameisterschaft in Brest, Weißrussland, nach Hause. Damit wurde der Deutsche Ruderverband das drittbeste Team der EM.

Nach über 13 Sunden Busrückreise kehrte eine überglückliche Sofie Vardakas von ihrem ersten internationalen Einsatz für den DEUTSCHEN RUDERVERBAND (und natürlich für ARKONA) zurück.

Als Dritte überquerten Luisa Simon (Neuköllner Ruderclub Berlin e.V.) und Sofie Vardakas (Ruder‐Union Arkona Berlin 1879  e.V.) im leichten Doppelzweier die Ziellinie. Im Finale müssten Sie den traditionell im Leichtgewichtsbereich starken Teams von Griechenland und der Schweiz Gold und Silber überlassen, konnten aber auf der 2.000 m Regattabahn die Angriffe des dänischen Teams auf den Bronzerang abwehren.

Der leichte Frauen-Doppelzweier mit Luisa Simon(li.) und Sofie Vardakas. Foto: DRV/Seyb

Bundestrainerin Brigitte Bielig zeigte sich sehr zufrieden. „Vor allem der Leichtgewichtsbereich hat sich mit vier Goldmedaillen überraschend gut präsentiert. Mit insgesamt sieben Medaillen sind wir in der Medaillenwertung auf dem dritten Platz.  Für uns war vor allem wichtig, dass unsere Sportler ein sehr gut organisiertes Event mit einem sehr guten internationalen Leistungsniveau erleben durften. Die  gemachten Erfahrungen sollen den Sportlern eine gute Orientierung und Motivation für die nächsten Trainingsmonate sein. Insgesamt war es eine wichtige Regatta für den Anschlusskader des U23-Bereiches.“

Werner Fromm

error: Content is protected !!