Bericht: Interne Regatta 2015

Am 12. Juli fand zum zweiten Mal die interne Regatta bei der RU Arkona statt.

Es begann in aller Frühe, denn um acht Uhr hieß es ruderfertig auf der Matte stehen. Es gab eine kleine Besprechung zum Ablauf und zu den Rennstrecken. Danach wurden die Boote durch Losen eingeteilt und es ging in den jeweiligen Mannschaften aufs Wasser.

Als erstes ging es auf die fünf Kilometer lange Langstrecke. Start und Ziel war auf Höhe des Arkonastegs, Wendemarke war die rote Boje kurz vor der Kleinen Badewiese. Gestartet wurden die Boote im Abstand von ca. einer Minute. Das Wasser war schön still, was natürlich für uns Ruderer ein Traum war. Keine Motorboote, keine Wellen, also konnten wir uns ganz auf das Rennen konzentrieren. Das schnellste Boot mit 20:10 min war das Boot Alfred Schwarz, danach folgten die Rühl, Lehmann und Rhein.

Ab zehn Uhr wurden die Kurzstreckenrennen ausgetragen. Hierbei musste die 300-Meter-Distanz bezwungen werden, was für viele, aber nicht alle, schwieriger gesagt als getan war, da sie vorher schon die Langstrecke mitgefahren sind.

Die Sieger waren wie folgt:

Gig-Einer Männer 1. Rennen Florian Bax
Mix-Doppelzweier 1. Rennen Robin Rezaei, Adrian Rezaei
Gig-Einer Frauen 1. Rennen Allegra Lorenz
Mix-Doppelzweier 2. Rennen Niklas Althoff und Sarah Göhrmann
Gig-Einer Frauen 2. Rennen Sandra Grote
Gig-Einer Männer 2. Rennen Finn Ganz
KinderMixDoppelvierer    Fares Sehouli, Robin Rezaei, Lisa Hellmers,Finn Ganz, Alexander Teichmann

Zum Schluss gab es eine Siegerehrung, in der die Sieger von der Langstrecke ein T-Shirt und die Sieger der Kurzstreckenrennen einen Riggerschlüssel bekamen.

Allegra Lorenz

error: Content is protected !!