Verein

Verein
« 1 von 3 »

Die Ruder- Union Arkona ist ein Zusammenschluss der sechs Traditionsvereine

  • RC Berolina
  • BRC Teutonia
  • RV Arkona- Normania
  • Hansa- Union Ruderklub
  • Berliner Rudervereinigung Favorite- Markomannia und
  • Ruder-Verein „Siemens“ Berlin e.V.

Die Fusion dieser Traditionsvereine wurde durch die Fragestellung – fusionieren oder auflösen – herbeigeführt. Einer der wesentlichen Gründe war die geschichtliche Entwicklung Berlins nach dem II. Weltkrieg. Die Vereine wurden buchstäblich aus dem Ostteil Berlins vertrieben und suchten einen befreundeten Verein, in dem die Vereinsarbeit weitergehen konnte. So kam es am 16. Februar 1958 in unserem Bootshaus an der Scharfen Lanke zur konstituierenden Sitzung der

arkona

Ruder-Union Arkona Berlin -1879- e.V.

Unter diesem Vereinsnamen schlossen sich zunächst der RV Arkona-Normannia, der Berliner Ruderklub Teutonia und der Ruder-Club Berolina zusammen. 1962 kam der Hansa-Union Ruderklub hinzu, 1973 die Berliner Ruder-Vereinigung Favorite-Markomannia und als bisher letzter Verein folgte 2001 der Ruder-Verein „Siemens“. 2004 feierte Arkona das Jubiläum des 125. Gründungstages. So dürfen wir mit Recht feststellen, dass die Gründervereine unseres Vereins die Geschichte des Berliner Rudersports wesentlich mitgestaltet haben. Das bereits vor dem I. Weltkrieg vom Ruder – Verein Arkona erworbene Grundstück, auf dem unser heutiges Bootshaus steht, wurde 1967 durch den Kauf des Nachbargrundstücks erweitert. In den Nachkriegsjahren wurde das zerstörte Bootshaus in mehreren Bauabschnitten neu aufgebaut und erweitert. Der Beginn und die Entwicklung des Rennruderns in den Gründervereinen war ein durchaus diffenrenzierter Vorgang, der aber dennoch zu beachtlichen Erfolgen in bekannten und großen Rennen führte. Zum 125. Jubiläum wurden bereits über 1500 Siege in der Rennsportchronik ausgewiesen, darunter Deutsche- und Europameisterschaften, sowie Weltmeisterschaften und ein Olympiasieg.