Großer Bahnhof für den 1968er Goldachter

Ehrung Olympiasieger Ratzeburg

Am 19. Oktober 1968 gewann der Deutschland-Achter bei den Olympischen Spielen in Mexiko die Goldmedaille (in 6,07min). Die Mannschaft um Trainer Karl Adam (RRC), Schlagmann Horst Meyer, Steuermann Gunther Tiersch (RRC), Dirk Schreyer (RRC), Rüdiger Henning  (ARKONA), Lutz Ulbricht, Wolfgang Hottenrott, Egbert Hirschfelder (RRC), Jörg Siebert, Roland Boese, Nico Ott und Ulrich Luhn (ARKONA) traf sich deshalb am Sonnabend, 20. Oktober 2018 zum goldenen Jubiläum dieses historischen Sieges in Ratzeburg. Viel Prominenz von Stadt (Bürgermeister Voß, Bürgervorsteher Feußner), Kreis (Landrat Dr. Mager, Kreispräsident Füllner) und Land (Sport-Staatssekretärin Kristina Herbst) und natürlich ein Spalier unter Leitung von Clubchef Thomas Lange sowie zahlreiche RRC`ler und Schaulustige empfingen die sichtlich gut gelaunten Goldjubilare zum Empfang im Rathaus, dem sich ein geselliges Beisammensein im RRC anschloss. Wer nicht live auf dem Rathausplatz dabei sein konnte: kein Problem. Das Schleswig-Holstein-Magazin zeigte einen überaus sehenswerten Beitrag über das Finale ´68 sowie zum heutigen Tag in Ratzeburg.

Der NDR-Bericht

„Ratzeburg ehrt Ruderachter-Olympiasieger von 1968“

kann hier

heruntergeladen und angeschaut werden werden.