5 Siege in Hamburg

Im Wasserpark Dove-Elbe in HH-Allermöhe trafen am vergangenen Wochenende bei der 2. Internationalen Junioren-Regatta des Deutschen Ruderverbandes mehr als 2.500 Aktive in 271 Rennen aufeinander.

Ab Samstagmorgen um 10 Uhr wurden die Rennen im Vier-Minuten-Takt gestartet. Insgesamt 493 Einer, 498 Zweier, 245 Vierer und 33 Achter stellten sich dem Starter auf Distanzen über 1.500 und 2.000 Meter.

Darunter auch aus der Arkona-Juniorenmannschaft Nora Peuser, Leona Grote, Ayko Lorenz und Niclas Schröder, die bei der größten deutschen Nachwuchsregatta ihren Blick bereits auf das Saison-Highlight, die Deutschen Juniorenmeisterschaften in Brandenburg/Havel(26.-29.6) richten. Niclas hat sicherlich berechtigte Chancen, sich erneut einen Platz in der Juniorennationalmannschaft U19 zu sichern und dann erneut in Hamburg zu starten, denn dort finden vom 05. bis 10. August die Junioren-Weltmeisterschaften statt.

Die Ergebnisse vom Samstag:

Nora und Leona belegten den 4.Platz im Doppelzweier (U17).

Ayko Lorenz musste sich mit dem 6.Platz im Einer (U19) zufrieden geben.

Niclas Schröder/Paul Gebauer belegten im Zweier ohne (U19) im Vorlauf den 1. Platz und gewannen das Halbfinale.

 

Die Ergebnisse vom Sonntag:

Nora und Leona siegten im Doppelzweier (U17).

Ayko Lorenz siegte im Doppelzweier mit Lars Hüttner, PRCG (U19).

Niclas Schröder belegte im Zweier ohne (U19) im A-Finale den 2 Platz und gewann in einer Berliner Renngemeinschaft den Vierer ohne Stm (U19).

Leona Grote führte als Steuerfrau einen Lgw-Juniorendoppelvierer (U17) zum Sieg.

Sturm ueber Allermoehe
SchWetter in Allermoehe
Sturm über der Regattastrecke

Der Doppelvierer mit Ayko und der Achter mit Niclas wurden wegen Gewitter und Sturm nicht gestartet.

Werner Fromm

error: Content is protected !!